Radwegweisung und Frankfurter Partnerstädte

In den vergangenen zwanzig Jahren bin ich viele tausend Kilometer durch Europa geradelt, meist startend in meiner geliebten Heimatstadt Frankfurt. Meine Ziele waren unter anderem Marseille, Rom, Paris, Amsterdam, Berlin, Greifswald und viele weitere Städte mehr. Im letzten Jahr sagte ich am Vorabend der Oberbürgermeisterwahl zu Mike Josef: „Wenn Du die Wahl gewinnst, werde ich in Deinen kommenden sechs Amtsjahren jedes Jahr eine der europäischen Partnerstädte von Frankfurt mit dem Rad besuchen.“ Die Wahl hat er dann gewonnen und ich halte mein Versprechen. Letztes Jahr ging es von Frankfurt nach Mailand und in drei Wochen steht die Fahrt nach Budapest an.

Als junger Mann war das Fahrrad meine einzige Möglichkeit, aus dem Gallus „auszubrechen“, ins Ausland zu reisen und Abenteuer zu erleben. Auf all diesen Reisen habe ich wunderbare Erfahrungen gesammelt und unvergessliche Momente erlebt. Ich fände es großartig, wenn wir an stark frequentierten Orten in Frankfurt mit Radwegschildern auf unsere europäischen Partnerstädte hinweisen könnten. Diese Schilder sollen die Verbindung zu unseren Partnerstädten verdeutlichen, die Entfernung mit dem Rad anzeigen und natürlich Menschen dazu inspirieren, selbst aufzubrechen, Abenteuer zu wagen und in eine Partnerstadt mit dem Rad zu reisen.

Die goldene Typografie und die Gestaltung des Schildes heben sich deutlich von der üblichen grünen Beschilderung ab. Zudem wird das Jahr der Städtepartnerschaft erwähnt. Es ist sicherlich erfreulich, auf dem täglichen Weg zur Arbeit an die Entfernung nach Mailand, Lyon, Budapest, Krakau, Birmingham oder Prag erinnert zu werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert