Eine tödliche Legende – Das Geheimnis von Akakor

Im Juli 1984 bahnt sich eine Reisegruppe aus der Schweiz ihren Weg durch den brasilianischen Dschungel, in der Hoffnung, die verschollene Stadt „Akakor“ zu finden. Dem angeblichen Wohnort des Volkes der „Ugha Mongulala“. Dieses indigene Volk soll in riesigen Tunneln und Hallen leben und über geheimes Wissen verfügen. Doch dann stößt die Gruppe auf eine grausame Entdeckung: Aus dem Boden des brasilianischen Regenwaldes starren ihnen die leeren Augenhöhlen eines menschlichen Schädels entgegen.